Indien

und

2008

Thailand           

Quelle:Studiosus Rundreise Süd Indien

Beschreibung

Mittwoch

Anreise mit der Bahn nach Frankfurt. Um 14:10 mit TG921  nach Bangkok

Donnerstag

Ankunft um 6:20 in Bangkok und Weiterflug um 7:45 mit TG 102  nach Chiang Mai und von dort aus um 10:10 mit TG 192 nach Mae Hong Son. Ankunft ist 10:45.  Nach einem kleinen Aufenthalt im Hotel Tara schauen wir uns die Stadt an Dann werden wir uns erst mal mit einer schönen Massage 2 Std. entspannen. Im Anschluss noch ein Abendessen und dann geht es in das Bett damit wir die Zeitumstellung gut verkraften.

Freitag

nach dem Frühstück brechen wir auf in Richtung Pai. auf dem Weg machen wir im Litle Eden eine Stop . Das ist eine sehr schöne Anlage .Weiter geht es zu Tham Lod Höhle. In Pai gehen wir über den Nachtmarkt und Essen am Fluß.

Samstag

Heute machen wir uns wieder auf den Weg nach Mae Hong Son.

Sonntag

Im Norden von Thailand leben noch einige Bergstämme. Wir werden einen Bergstamm besuchen bei dem die Mädchen einen ganz besonderen Halsschmuck tragen.
Zu den long Neck`s reiten wir auf dem Elefanten.
Es geht zurück nach Nae Hon Song zur Massage. Nach dem Abendessen werden wir noch auf den Nachtmark gehen.

Montag

Mit einem Boot werden wir zu einem Elefantencamp fahren. Von dort aus geht auf dem Rücken der Elefanten weiter durch den tropischen Regenwald von Nord Thailand.

Dienstag

Heute geht es um 17:05 mit TG 197 um 17:05 nach Chiang Mai und um 19:15 mit TG 117  wieder zurück nach Bangkok. wir werden um 20:25 in Bangkok ankommen.

 

Mittwoch

Abendessen in Bangkok mit Achim im Bajoke Tower

 

Donnerstag

Fahrt nach Pattaya

Freitag

zur freien Verfügung


 

Samstag

Heute besuchen wir den Weekend Mark in Bangkok

Sonntag

Um 10:40 fliegen wir mit der Thai Airways TG 521von Bangkok nach Chennai (Madras) . Ankunft ist 12:45

 

Montag

Vormittags Zeit zum Akklimatisieren. In Chennai bewundern wir auf einer Stadtrundfahrt prachtvolle Bauten aus der Kolonialzeit. Herzstück des Museums ist eine Sammlung südindischer Bronzen. Weiterfahrt an der Küste entlang nach Mahabalipuram. 60 km.

Dienstag

In dem kleinen Ort zwischen bizarren Granitfelsen und einem herrlichen Sandstrand ließen die Pallava-Könige im 7. Jahrhundert Tempel und Felsreliefs (UNESCO-Kulturdenkmal) aus dem Stein meißeln. Noch heute können Sie hier den Steinmetzen bei ihrer kunstvollen Arbeit zusehen. Auch Mahabalipuram war vom Tsunami im Dezember 2004 betroffen. Wir besuchen eine Grundschule in Nimili, deren Wiederaufbau von der Studiosus Foundation gefördert wird, und sprechen mit den Lehrern über das Leben nach dem Tsunami

Mittwoch

Von Palmyrapalmen gesäumt, vorbei an Zuckerrohrfeldern und kleinen Dörfern - durch reizvolle Landschaften führt unser Weg in die fruchtbare Kaveri-Ebene nach Tanjore. Unterwegs besuchen wir den Chola-Tempel von Darasuram. 320 km.

Donnerstag

Srirangam gehört zu den größten Tempelanlagen des Südens. Tausende von Pilgern strömen täglich in das Heiligtum. In Tanjore stoßen wir auf ein weiteres architektonisches Meisterwerk: einen Tempel aus dem elften Jahrhundert (UNESCO-Kulturdenkmal). Vielleicht werden auch Sie vom Tempelelefanten gesegnet. 60 km.

Freitag

Staunen Sie über bizarre Granitfelsen und Kokospalmen auf dem Weg nach Madurai, einer Hochburg tamilischer Kultur. Der Duft von Jasmin und Butterfett liegt über dem großen Minakshi-Tempel. Lassen Sie sich hineinziehen in die mystischen Hallen und erleben Sie die tiefe Religiosität der Inder. Das besondere Erlebnis ist der Besuch am Abend, wenn in einer aufwändigen Zeremonie Shiva zu Parvati gebettet wird. 140 km.

Sonnabend

Eine üppig grüne Landschaft begleitet uns auf der Fahrt in die Kardamomberge nach Thekkady, und wir werfen auch einen Blick auf die Ziegelherstellung am Straßenrand. Am Nachmittag erwartet Sie eine entspannende Bootspartie im Nationalpark um den Periyar-Stausee. Mit etwas Glück können Sie Gaurs (indische Bisons), Sambarhirsche und wilde Elefanten beobachten. 160 km.

SonntagI

mmer der Nase nach führt uns der Weg in das Hauptanbaugebiet für Gewürze. Wir besuchen einen Gewürzgarten, wo Sie diese Schätze Indiens riechen und schmecken können. Im Gespräch können wir so manche Frage über unsere alltäglichen Gewürze loswerden. Auf kurviger Strecke mit immer wieder neuen Ausblicken fahren wir durch ein Kaffee- und Teeanbaugebiet. Mit etwas Glück können wir Teepflückern bei der Ernte zuschauen. Nachmittags erreichen wir unsere schöne Hotelanlage am Ufer des Vembanadsees in den Backwaters von Kerala. 150 km.

Montag

Der Vormittag steht im Zeichen von Entspannung und Erholung. Lassen Sie sich mit einer ayurvedischen Massage verwöhnen. Am Nachmittag erkunden wir per Boot das Lagunensystem der Backwaters (ca. 2 Std.). Kokospalmen und immer wieder kleine Siedlungen säumen die Ufer der Kanäle, die als Verkehrswege genutzt werden. Anschließend fahren wir mit dem Bus nach Kochi (Cochin). Dort erwartet uns ein außergewöhnliches Abendessen: eine Dinner-Cruise im Hafen von Kochi. 70 km.

Dienstag

Schon in der Antike war Kochi ein berühmter Handelsplatz für Gewürze. Ein Boot bringt uns an den chinesischen Fischernetzen vorbei zur Altstadt. Durch das alte jüdische Viertel spazieren wir, vorbei an zahlreichen Antiquitätengeschäften, zum Mattancheri-Palast und zur St.-Franziskus-Kirche, der einstigen Grabstätte Vasco da Gamas. Nachmittags bewundern wir klassische Kathakali-Tänze.

Mittwoch

Flug von Kochi nach Bangalore. Rasch lassen wir die moderne Großstadt hinter uns. Vorbei an Zuckerrohr- und Reisfeldern führt unser Weg in die Maharadschastadt Mysore, deren Paläste noch heute den Eindruck orientalischer Pracht vermitteln. 130 km.

Donnerstag

Wir bummeln über den bunten Obst- und Gemüsemarkt von Mysore, ein Fest für alle Sinne. Anschließend fahren wir nach Sravana Belgola zum heiligen Berg der Jainas. Zusammen mit Hunderten von Pilgern erklimmen wir über 600 Stufen den Indragirifelsen, auf dessen Spitze sich die monolithische Kolossalstatue eines Jainaheiligen befindet. Am späten Nachmittag erreichen wir Chikmagalur. 200 km.

Freitag

In den Tempeln von Belur und Halebid sehen wir filigrane Skulpturen, die kunstvoll aus dunklem Speckstein herausgearbeitet wurden. Beide Anlagen sind Wunderwerke indischer Steinmetzkunst. Tauchen Sie ein in die Mythen der indischen Götterwelt. 70 km. Verbringen Sie den freien Nachmittag in Ihrem Gartenhotel nach Lust und Laune.

Sonnabend

Unser Weg in den Norden Karnatakas führt zunächst durch fruchtbares Land. Später ändert sich das Bild: Bestimmend werden die für das Dekkan-Plateau typischen Granitformationen. Am späten Nachmittag erreichen wir Hampi, einst Hauptstadt eines mächtigen Reiches. 310 km.

Sonntag

Riesig ist das Ruinenareal von Hampi (UNESCO-Kulturdenkmal), der Hauptstadt des Reiches von Vijayanagara, inmitten einer bizarren Granitfelsenlandschaft gelegen. Die Herrscher von Vijayanagara bildeten vom 14. bis zum 16. Jahrhundert ein hinduistisches Bollwerk gegen den eindringenden Islam. Wir haben den ganzen Tag Zeit, um dieses große Gebiet zu erkunden.

Montag

Nicht weit vom Krishna-Fluss entfernt liegt die Tempelstadt Aihole, einst die Hauptstadt des Chalukya-Reiches. Vielen gilt sie als Geburtsstätte indischer Tempelarchitektur. Die Tempel gehören mit zu den ältesten Sakralbauten Indiens. Auch der nahe gelegenen Tempelstadt Pattadakal (UNESCO-Kulturdenkmal) statten wir einen Besuch ab. Danach geht es weiter zu den wunderschön ausgeschmückten hinduistischen Höhlen von Badami. 170 km.

Dienstag

Eine landschaftlich abwechslungsreiche Fahrt führt uns über das karge Dekkan-Plateau an Baumwollfeldern vorbei zu den steilen Bergketten (Ghats) mit ihrem immergrünen Regenwald. Am Fuße der Berge erwarten uns das noch immer portugiesisch geprägte, tropisch grüne Goa mit seinen leuchtenden weißen Kirchen ... und ein stimmungsvoller Sonnenuntergang am Meer. 260 km.

Mittwoch

in ganzer Tag in Goa zur freien Verfügung! Unternehmen Sie einen Ausflug zu den portugiesischen Kathedralen in Alt-Goa (UNESCO-Kulturdenkmal), wandern Sie an archaisch anmutenden Fischerbooten vorbei den breiten, scheinbar endlosen Strand entlang oder starten Sie einen Einkaufsbummel am „Flohmarkt“ von Anjuna. Wenn Ihnen das alles zu anstrengend erscheint, machen Sie es wie die Einheimischen: Siesta unter Palmen!

Donnerstag

Genießen Sie den freien Vormittag am Strand. Vielleicht möchten Sie heute schon Ihre Badeverlängerung in Goa antreten? Wenn nicht, fliegen Sie am Nachmittag nach Mumbai (Bombay). Hier haben wir für Sie Tageszimmer in einem Hotel in der Nähe des Flughafens reserviert, die Ihnen bis 23 Uhr zur Verfügung stehen.

Nachts Abflug von Mumbai nach Bangkok. Mit TG 318 um 23:50

 Freitag

Ankunft in Bangkok 5:30 Uhr Weiterflug nach Frankfurt mit TG 920 um 23:45 .

Sonnabend

Ankunft um 5:30 in Frankfurt  und Anschluss mit dem ICE nach Hause

 

viele weiter Informationen über Mae Hong Son habe ich bei

http://www.vivien-und-erhard.de

gefunden.

Hier der Link zu Little Eden

http://www.littleeden-guesthouse.com

Fahrt von Mae Hong Son nach Pai

Der beste Massage Salon in Mae Hong Son

 

 

 

 

typisches indische Mittagessen

 

 

   
 
   
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
   

 

 
 
   
 
 
 
 
 
   
     
     
    Aktualisiert am 14.10.2007